Neubau JSA Arnstadt

Das 73,5-Millionen-Euro-Projekt zählte zu den bedeutendsten Baumaßnahmen des Freistaats Thüringen. Seit der Fertigstellung und Inbetriebnahme im Jahr 2013 - spielen Arbeit, Ausbildung und Unterricht im Jugendstrafvollzug eine zentrale Rolle.

Für die Gesamtanlage wurde ein umweltfreundliches, ressourcenschonendes Energiekonzept vorgesehen. Neben einem hohen Wärmedämmungsstandard wurde eine 550 Kilowatt Holzhackschnitzel-Heizungsanlage installiert, die fossile Ressourcen schont und weitgehend kohlendioxidneutral arbeitet. Durch diese Energieeffizienz-Maßnahme reduzieren sich die CO2-Emissionen um mehr als 600 Tonnen pro Jahr, d. h. um rund 85 Prozent gegenüber einer konventionellen Heizungsanlage.

Hier umfasste der Auftrag mehrere Sicherheits-Rolltore WK3 (alte Norm) nach DIN V ENV 1627.

Alle Tore wurden in unseren Werkshallen produziert. Von dort zur Baustelle befördert und eingebaut mit kompletter Inbetriebnahme und E-Installation.

Zurück